Wie Kinder und Verwaltung voneinander lernen können

Kinderschalter Bild
Datum:
30.03.2022 – 18:00 - 19:30
Ort:
Bundesgasse 16, 3011 Bern

Austausch zu Kinderpartizipation im 21.Jahrhundert anhand des Beispiels “ThunTok”


Die Stimme von Kindern findet kaum Gehör, wenn es um die Gestaltung öffentlicher Angebote, staatlicher Leistungen und politischer Lösungen geht. Und dies, obwohl Kinder eine Bevölkerungsgruppe sind, die besonders viele staatliche Dienstleistungen in Anspruch nimmt. 


So haben Kinder zu Themen wie soziale Integration, Migration, Sicherheit im öffentlichen Raum, Verkehr, Gesundheit, Bildung oder der Umwelt ihren ganz eigenen und alltäglichen Zugang - und zwar als Kinder, und nicht nur als zukünftige Bürger:innen oder Erwachsene. 


Das staatslabor hat “ThunTok” in Zusammenarbeit mit der Stadt Thun als Prototypen für eine digitale Service Public Anlaufstelle für Kinder entwickelt. Daraus entstand eine Social Media ähnliche Plattform, über welche die Kinder ihre Forderungen und Visionen posten und direkt an die betreffenden Verwaltungsstellen übermitteln können. 


Wie kann also ein Dialog zwischen Kindern und der öffentlichen Verwaltung entstehen, sodass Kinder als aktuelle Nutzer:innen die Entwicklung öffentlicher Angebote mitprägen und ihre Sichtweise einbringen können? An der Veranstaltung haben wir diese Frage gemeinsam mit Gleichgesinnten aus verschiedenen Teilen der Verwaltung anhand des Beispiels von “ThunTok” diskutiert.