staatskantine #31 Braucht es den Service Public im Zeitalter der Digitalisierung noch?

Flyer staatskantine #31
Date: 04.06.2020 – 12:00 - 13:15
Lieu: Online-Meeting (Sie erhalten den Link nach der Anmeldung.)

Während die digitale Transformation ganze Wirtschaftszweige umpflügt, vollzieht sich diese Veränderung bei staatlichen Dienstleistungen in eher vorsichtigem Tempo. Die Debatte ist geprägt von einem historisch gewachsenen Verständnis des Service Public wie auch von vielen vermeintlich unumstösslichen Annahmen.

Wie würden staatliche Dienstleistungen aussehen, wenn man diese konsequent 'digitalisieren' würde? Wo braucht es den Staat noch, um die Grundversorgung sicherzustellen? Könnten das private oder ausländische Anbieter nicht besser und günstiger? Welche Chancen ergeben sich aus der Digitalisierung zur Verbesserung der Grundversorgung?

In dieser Online-Staatskantine #31, ausgerichtet vom Bundesamt für Raumentwicklung (ARE) und dem staatslabor, wollen wir diesen provokativen Fragen zusammen mit Matthias Finger, Professor an der EPFL, Swiss Post Lehrstuhl, Management von Netzwerkindustrien, auf den Grund gehen und es wagen den Service Public neu zu denken.

Die staatskantine zum Thema “Braucht es den Service Public im Zeitalter der Digitalisierung noch?” findet virtuell statt. 

 

                                                                      Anmeldung

 

+ Mettre à l’agenda