What's the box?

Was ist die staatsBox?

Die staatsBox unterstützt öffentliche Verwaltungen dabei, konkrete Innovationsprojekte anzupacken. Sie schafft kreativen Freiraum und bietet einen glasklaren Prozess, um innovative Lösungsansätze für reale Herausforderungen zu erarbeiten. Die staatsBox verbindet die Vermittlung modernster Innovationsmethoden mit praktischen Handlungstipps. Sie kommt in staatsBox-Programmen zum Einsatz und kann auf die Bedürfnisse der Teilnehmer*innen zugeschnitten werden.

 

 

Die staatsBox...

  • ist eine physische Toolbox.
  • führt in 5 Etappen durch einen strukturierten Innovationsprozess.
  • vermittelt moderne Innovations-Methoden.
  • eröffnet kreative Freiräume.
  • bringt Spass und Inspiration.

 

 

Möchtest Du am staatsBox-Programm teilnehmen? 
 

Möchtest Du ein massgeschneidertes staatsBox-Programm für Deine Abteilung/Amt/Organisation entwickeln?

Mit der staatsBox Schritt für Schritt zu einer kreativen Lösung
Der staatsBox-Prozess orientiert sich an den Methoden des nutzerzentrierten Designs und stützt sich auf die neuesten Erkenntnisse aus dem Bereich der Innovation im öffentlichen Sektor. Mit dem Ziel, ein hieb- und stichfestes Konzept für neue Ideen zu entwickeln und dieses in Form eines ersten Prototypen zu testen, gehen die Nutzer*innen der staatsBox Schritt für Schritt vor. 


Sie halten dabei zuerst fest, welches Problem sie lösen möchten und analysieren dieses (Etappe 1). In einem zweiten Schritt suchen sie nach möglichen Lösungen und entwickeln ein systematisches Lösungskonzept (Etappe 2). Darauf aufbauend spielen sie ihre Lösung durch (Etappe 3) und entwickeln erste Prototypen (Etappe 4). Während des Prozesses erhalten sie massgeschneiderte Unterstützung, um Entscheidungsträger*nnen von ihrer Idee zu begeistern und überzeugend zu präsentieren (Etappe 5).
 

Die staatsBox vermittelt verschiedene Innovationsmethoden

  • Design Thinking stellt die prospektiven Nutzer*innen und deren Bedürfnisse ins Zentrum. Bereits zu Beginn des Prozesses nehmen die Teilnehmer*innen des staatsBox-Programms die Bedürfnisse verschiedener Akteure in den Fokus. Ein Problem ist erst dann richtig verstanden, wenn klar ist, wer wie davon betroffen ist und wem wie mit einer Lösung geholfen wäre. Diese Vorgehensweise stellt sicher, dass Dienstleistungen und Produkte genau auf die Bedürfnisse der Personen zugeschnitten sind, die sie benutzen sollen - dies können Bürger*innen, Kolleg*innen oder Nutzer*innen von öffentlichen Dienstleistungen sein.
  • Mit Hilfe von Rapid Prototyping konkretisieren die Teilnehmer*innen ihre Lösungsansätze rasch und spielerisch. Dabei ist das Ziel, möglichst konkret und in direktem Austausch mit Nutzer*innen zu testen, inwiefern die angestrebte Lösung bei Nutzer*innen tatsächlich Nutzen stiften und ob eine Umsetzung technisch und rechtlich machbar ist. Fortlaufend wird der Prototyp verändert, verbessert und angepasst. So kann sichergestellt werden, dass ein Lösungsansatz genügend robust ist, bevor es mit einer potentiell aufwändigen Pilotierungsphase weitergeht.

 

Die staatsBox knüpft direkt am Arbeitsalltag an 
„Irgendwann muss mal jemand anfangen.“ -  Mitarbeiter*innen haben viele Ideen, wie ihre tägliche Arbeit verbessert werden könnte. Oft fehlt jedoch die Zeit diesen nachzugehen. Ausserhalb des oftmals stressigen Tagesgeschäfts bietet die staatsBox Raum für frisches  Denken. Die staatsBox hilft Staatsangestellten und Organisationen in die konkrete Umsetzung von Ideen zu kommen.
Innerhalb vieler  Organisationen bestehen oft Hemmungen, Neues auszuprobieren. Hier fördert die staatsBox Kreativität und ermutigt und befähigt Mitarbeiter*innen dazu, ihre Ideen in die Tat umzusetzen. Mit der Umsetzung eigener Ideen senden Mitarbeiter*innen mit der staatsBox ein positives Signal an andere Mitarbeiter*innen. So kann die Arbeitskultur Schritt für Schritt verändert werden. 
 

Entstehung und weiterführende Informationen
Wieso haben wir die staatsBox entwickelt? Welche Bedürfnisse der öffentlichen Verwaltung stehen dabei im Fokus? Und wie haben wir dieses Tool entwickelt? Mehr Details über den Entstehungsprozess findest Du hier in dem entsprechenden Blogartikel.


Jedes Jahr führen wir ein staatsBox-Programm durch, das offen für alle Angestellte der öffentlichen Verwaltung in der Schweiz ist. Willst Du daran teilnehmen?