Staatskantine #32 Formulare gestalten: Kann Bürokratie schön und einfach sein?

Flyer staatskantine #32
Date: 02.07.2020 – 12:00 - 13:15
Location: Impact Hub, Bern

Für viele Menschen sind Formulare stellvertretend für das Kommunizieren und Handeln von Verwaltungen und Organisationen. Selten machen sie jedoch Freude. Häufig sind sie Quell von Frustration, Überforderung und Missverständnissen. Aber warum eigentlich? Geht das nicht besser? Warum gibt es überhaupt Formulare und warum sehen sie so aus, wie sie aussehen? Ist digital alles besser?

An der staatskantine vom 2. Juli gab Borries Schwesinger von Futureworks einen kurzen Einblick in die Kulturgeschichte des Formulars. Danach fanden wir gemeinsam heraus, was gute Formulare ausmacht und diskutierten ob Formulare überhaupt noch eine Zukunft haben.

Die staatskantine fand wie üblich am ersten Donnerstag im Monat über den Mittag statt: Donnerstag 2. Juli von 12.00-13.15 im Impact Hub Bern.

Die Veranstaltung richtete sich an Mitarbeitende des öffentlichen Sektors. Die Teilnehmenden brachten dabei ihr Mittagessen mit und das staatslabor sorgte für interessante Inputs von Experten und eine moderierte Diskussion. Anschliessend bestand die Möglichkeit, sich bei Kaffee weiter auszutauschen. 

Borries Schwesinger ist Senior Creative Consultant bei Futureworks - der Schweizer Agentur für Kundennähe. 2007 hat er das Standardwerk für Formulargestaltung im Hermann Schmidt Verlag veröffentlicht. Er berät Firmen und Organisationen u.a. im Markenauftritt, in der Kommunikation und wie sie für ihre Kunden relevanter und besser erlebbar werden.

 

Hier können Sie die staatsKantine in Videoform nochmals erleben: